Account
Please wait, authorizing ...
×

Mathematik Wettbewerbe

Die Mathe-Olympiade

In der Schulrunde verteilen die Mathe-Lehrer in allen Klassen die Aufgaben, dann wird in der Schule, zu Hause, bei Freunden oder wo auch immer geknobelt, getüftelt, überlegt oder auch einfach ausprobiert. Die Lösungen werden dann von den Lehren korrigiert. Die besten Mathematiker haben´s geschafft: Sie dürfen mitfahren zur 2. Runde der Mathe-Olympiade – der Regionalrunde.

Hier treffen im großen Konferenzraum von der Telekom-Zentrale in die „Knobel-Asse“ aller Bonner Schulen auf einander, drei Stunden schwitzen sie dort über den Aufgaben. Als Preise gibt es z.B. Büchergutscheine oder die Teilnahme an den sehr begehrten und früh ausgebuchten „Mathe-Wochenenden“.

Die Gewinner werden in einer Feierstunde geehrt und die jeweils ersten einer Altersgruppe kommen in die „Landesrunde“, wo sie gegen SchülerInnen aus ganz NRW „anrechnen“. Danach gibt’s dann noch die „Bundesrunde“ - so weit ist leider bisher noch keine HBG- Schülerin oder HBG-Schüler gekommen, aber wer weiß, wie es in diesem Jahr aussieht….

Die Aufgaben für die erste Runde werden in der Regel etwa drei Wochen vor den Herbstferien von den Mathelehrern verteilt. Wir freuen uns immer über jeden Teilnehmer – getreu dem Motto „Dabei sein ist alles !“  - und wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und vor allem viel Spaß !!!

 

Der Känguru-Wettbewerb
Wer mag keine Mathematikaufgaben, bei denen man das richtige Ergebnis ankreuzen kann? Dieser Wettbewerbkaenguru soll Spaß machen und trotzdem anregen. Es gibt je nach Jahrgang 40 Aufgaben mit je 5 Lösungsmöglichkeiten, von denen nur eine richtig ist. Es reicht, die richtige zu finden. Wer am Ende die meisten Aufgaben hintereinander an einer Schule richtig löst (größter Kängurusprung), bekommt ebenso einen Preis wie derjenige, der die meisten Punkte hat. Natürlich erhält jeder eine Urkunde. Geknobelt wird überall am gleichen Tag, dem Kängurutag im Frühling. Wir bieten seit 2009 allen interessierten SchülerInnen die Teilnahme an, wobei die 5. und 6. Klassen geschlossen teilnehmen.

 

Bundeswettbewerb Mathematik

Für große Matheprofis (empfohlen wird die Teilnahme ab der Jahrgangsstufe 9) gibt es jedes Jahr die Möglichkeit am Bundeswettbewerb Mathematik teilzunehmen, der mit richtig schwierigen Aufgaben das mathematische Denken fordert. Allerdings hat man hier in den ersten beiden Runden jeweils gut zwei Monate Zeit, sich in diese Aufgaben einzuarbeiten, bevor es gilt die zugehörigen Lösungen einzureichen. Die erste Runde startet im Frühjahr, wer als Preisträger hervorgeht, bekommt die Möglichkeit an der zweiten Runde teilzunehmen. Die Besten daraus werden dann zu einem Kolloqium eingeladen mit der Aussicht, sich in Zukunft Bundessieger nennen zu können!

 

Cornelsen Mathemeisterschaft: Starke Teams gesucht!

Unter diesem Motto bietet der Cornelsen Verlag für Teams von 3-5 SchülerInnen der Klassenstufen 5-10 kniffllige Aufgaben mit Anwendungsbezug - z. B. wie lange braucht man um eine riesige Kartoffel zu schälen. Hierfür muss nicht nur der Oberflächeninhalt der Kartoffel abgeschätzt werden, sondern auch eine durchschnittliche Schälzeit pro ...? ermittelt werden. Die Aufgaben für diesen Wettbewerb finden nicht jedes Jahr statt, wenn werden sie im Februar online gestellt. Danach haben die Schülerteams etwa eine Woche Zeit zur Bearbeitung. Im Schuljahr 2009 waren z. B. waren 4 Teams des HBG erfolgreich dabei, darunter die Die JJCJ Mathecracks der 10B, die zwar besonders ergfolgreich waren, sich mit ihrem 'Garfield' aus weit über hundert trigonometrischen Funktionsabschnitten eine weit aus bessere Plazierung ewünscht/verdient hätten.

 

Mathe-im-Advent

Der etwas andere Adventskalender: Mehrere unserer Klassen nehmen am Matheadventskalender teil. Hinter jedem Türchen verbirgt sich eine spannende Matheaufgabe, die jeder Teilnehmer zu Hause löst. Klassen mit besonders fleissigen Weihnachtswichteln können einen Preis gewinnen.

 

Lange Nacht der Mathematik

Im November findet die Lange Nacht der Mathematik statt, in der Schüler in Kleingruppen knifflige Aufgaben lösen. Der Wettbewerb geht über drei Runden. Hat man eine Runde bearbeitet, bekommt man die neuen Aufgaben zugeschickt und weiter gehts. Die nach wird von Lehrern betreut und für Verpflegung ist gesorgt.