Account
Please wait, authorizing ...
×

 

TagDoTsmallAm Samstag, dem 07. 10. 2017, lud das HBG zu einem bunten und vielseitigen Tag der offenen Tür ein. Bereits in der Eingangshalle begrüßten die Klassen 8a und 8c an einem „bilingualen“ Bistro-Stand mit französischen Köstlichkeiten; gegenüber konnten die jungen Besucherinnen und Besucher verschiedene Blasinstrumente ausprobieren und sich über die Bläserklasse oder den Instrumentalunterricht informieren.
Im MINT-Bereich gab es spannende Vorführungen und Aktionen zum Mitmachen. Viel Bewegung gab es im Mikroskopierraum, dort krabbelten Würmer, Schnecken und verschiedene Insekten unter den Binokularen, die Kinder konnten ihre eigenen Zellen aus der Mundschleimhaut präparieren, färben und anschließend unter dem Mikroskop bestaunen und auch die Eltern taten einen neugierigen Blick auf die zahlreichen Präparate.

Nach einem Vortrag über unsere Schule durch den Schulleiter, Herrn Schlag, konnten die Eltern in Unterrichtsstunden der 5. und 6. Klassen hospitieren, während die Kinder in eigenen Stunden in den Unterricht am Gymnasium „hineinschnuppern“ konnten. Hier wurden z.B. die römischen Zahlen einstudiert, erste Versuche in der französischen Sprache unternommen und sogar eigenes Haargel hergestellt. Bei Führungen durch die Schule bestand darüber hinaus die Gelegenheit, das Schulgebäude und den Schulgarten mit dem „Grünen Klassenzimmer“ kennenzulernen.TagDoT2small

Und auch sonst gab es viel zu entdecken, was das HBG über den Unterricht hinaus zu bieten hat: musikalische Vorführungen, Aquarien und Stabheuschrecken, leckere Hotdogs von der SV, den neuen 3-D-Drucker der Junior-Ingenieur-Akademie, die IT-AG und die Medienscouts, das Schulsanitätsteam, Infos über die Skifahrt, einen Abenteuer-Erlebnisparcours in der Turnhalle, Infos zu den Cambridge-Prüfungen im Fach Englisch, unsere Schülerzeitung „HBG-Flash“ und vieles, vieles mehr.

Zur Stärkung konnten Eltern und Kinder das Schulcafé besuchen, in dem die Eltern der Klassen 6a und 6b ein wunderbares Buffet organisiert hatten.

Wir danken allen Beteiligten für ihr großartiges Engagement für diesen gelungen Tag am HBG!

Jutta Kaibel und Dr. Andrea Schallenberg