Account
Please wait, authorizing ...
×

Am 3. Schultag durften sie endlich auch ihre Füße in unser Hardtberg-Gymnasium setzen: Herzlich wurden die neuen Fünftklässlerinnen und Fünftklässler, sowie deren Familien bei uns empfangen!

6d 7

Der traditionelle Startpunkt war die Edith-Stein Kirche. Der Begrüßungsgottesdienst wurde liebevoll von einigen Religionskursen der Jahrgangsstufe 7 vorbereitet und stand in diesem Jahr unter dem Motto ‚Hand in Hand‘. Hände die halten, beschützen aber auch abwehren können, wurden hier zu Denkanregungen, die insgesamt einen freundlichen Begrüßungsgottesdienst kreiert haben.

6a 5

Anschließend gab es den offiziellen Sextanerempfang in der großen Schulaula (PZ), für den alle Klassen der Jahrgangsstufe 6 einen Willkommensbeitrag vorbereitet hatten. Hier gab es neben vielfältiger Musik auch allerlei Akrobatik auf der großen Bühne zu bestaunen.

Der Schulleiter Herr Schlag hat in seiner Begrüßungsrede an den Straßennamen angeknüpft, über den kleinen hochbegabten ‚Gauß‘ berichtet und darauf hingewiesen, dass sich jeder in seinem eigenen Tempo entwickelt.

Auch wurden die Ergebnisse des Luftballonwettbewerbs verkündet. Beim Kennenlernnachmittag am 1. Juli haben die damaligen Viertklässler über 100 Luftballons in den Himmel geschickt. In diesem Jahr gab es einen absoluten Rekordsieger: Ein Luftballon flog Luftlinie etwa 640 km und hat die polnische Grenze passiert. Er landete im Dorf Willowies bei Scinawa in der Nähe von Lubin. Die Luftballonkarte wurde von einer Anwältin gefunden, die ihre polnische Antwort aus ihrer Anwaltskanzlei in Lubin geschickt hat. Wir haben uns sehr über dieses herausragende Ergebnis gefreut und bedanken uns bei allen, die gefundene Luftballonkarten zurück an das Hardtberg-Gymnasium geschickt haben!

6c 4