Account
Please wait, authorizing ...
×

Bis in die Basketball-Finalrunde der Regierungsbezirksmeisterschaften (RBM) hatten sich die HBG-Mädels der Wettkampfklasse III (Jg. 2004-2007) durchgekämpft. Bis dahin hatten sie eher leichtes Spiel. Nun aber, bei der Finalrunde im Schloss Hagerhof bei Bad Honnef letzten Mittwoch, musste sich die starke Mädchen-Mannschaft des HBG, die u.a. aus vier Vereinspielerinnen der Telekom Baskets bestand, ganz knapp geschlagen geben.

IMG 3165 min

Drei Spiele galt es zu gewinnen. Das erste Spiel gegen die Gesamtschule Euskirchen ging noch leicht von der Hand. Das zweite Spiel gegen die Schule Schloss Hagerhof - Bundesleistungsstützpunkt für Basketball - war nicht zu gewinnen. Doch trotz der sehr starken und großen Gegnerinnen, die tägliches Basketballtraining genießen, schlugen sich die HBGlerinnen fantastisch: Statt Angst oder Resigniertheit zu zeigen, strotzten sie nur so vor Selbstsicherheit, Mut und Siegeswillen. Zwar verloren sie das Spiel, konnten aber dennoch den Platz erhobenen Hauptes und als würdige Verlierer verlassen.

Leider zeigte sich im dritten Spiel, dass es evtl. besser gewesen wäre seine Kräfte noch zu schonen: Das St. Leonard Gymnasium aus Aachen spielte stärker als gedacht. Fast das ganze Spiel über lag das HBG mit zwei Punkten im Rückstand. Zwar hofften alle, dass man in der letzten Sekunde den Rückstand noch aufholen könne. Doch als  sich auch noch die stärkste Spielerin, Pauline Bantes, den Fuß verstauchte und auf die Bank musste, sank mit den Kräften der Spielerinnen auch noch die Hoffnung, das Spiel doch noch gewinnen zu können. Es kam, wie es kommen musste - das HBG verlor das Spiel gegen Aachen und verpasste damit auch den Einzug in die Landesmeisterschaften am 13. Februar. Sehr schade! Aber: wir kommen wieder!! Herzlichen Glückwunsch zum hart erkämpften und guten 3. Platz an:

Pauline Bantes (Telekom Baskets), Nele Achenbach (TB), Jillian Schindler (TB), Anouk Sternberg (TB), Jana Kilian, Eva Krämer, Mia Weber und Lea Sieben.