Account
Please wait, authorizing ...
×

Seit Beginn des aktuellen Schuljahres haben sich die Geschichtskurse der EF mit dem Thema „Fremdsein in historischer Perspektive“ und so auch mit Erfahrungen von Migranten in unterschiedlichen Epochen befasst. Wie im letzten Schuljahr hat sich die Fachschaft Geschichte aus diesem Grund wieder um eine Kooperation mit dem Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen e. V. bemüht.


Auch in diesem Jahr erklärte sich der dort engagierte Autor Herr Michael Fischell bereit, aus seinem Buch Ausschnitte aus Interviews mit Geflüchteten vorzulesen. Der Band „Flüchtlinge erzählen: 'Weißt du, wer ich bin?' Die bewegten Biografien Geflüchteter in unserer Stadt“ ist im Jahr 2017 erschienen und stellt die Schicksale von Menschen vor, die im 20. Jahrhundert aus verschiedenen Teilen der Welt geflohen und schließlich in Bonn angekommen sind
So hörten die Schülerinnen und Schüler der EF am 11. Dezember 2018 ganz unterschiedliche Lebenswege, die immer einschneidend von Gewalt, Verfolgung und Flucht geprägt wurden. Die individuellen Geschichten gaben einen Eindruck von den Gründen, die zu einer Flucht führen können und ließen den Zuhörer erahnen, unter welch unmenschlichen Bedingungen die Befragten geflohen sind. Dennoch zeugten die Geschichten auch von Kampfgeist und von Neubeginn.

Begleitet wurde Herr Fischell von einer Praktikantin des Instituts für Migrationsforschung, sodass die Schülerinnen und Schüler auch aus erster Hand über die Möglichkeiten eines Praktikums in diesem Bereich erfuhren.
Nach der Lesung nutzten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit zu zahlreichen Rückfragen an den Buchautor, der sich seit Jahren für Migranten in Bonn einsetzt. Er betonte, dass das Engagement der Einheimischen entscheidend für eine gelingende Integration sei.

Wer sich für ein Praktikum bei dem Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen e. V. interessiert und keinen Flyer ergattern konnte, kann sich gerne auf folgender Website näher informieren: https://bimev.de

Angelika Kohler und Maria Adams