Account
Please wait, authorizing ...
×

Unter dem Schlagwort MILeNa verbirgt sich ein Projekt der Universität Aachen in Kooperation mit der Universität Bonn, das junge Leute bereits während der eigenen Schulzeit für den Lehrerberuf in einem MINT-Fach begeistern möchte. In diesem Schuljahr stellen sich Nadia Aranda, Benjamin Brandscheit und Jan Heim aus der EF die Frage, ob sie später einmal MINT-Lehrer*innen werden möchten.

Am Donnerstag, den 25.08.2022, startete das diesjährige Programm mit einer Auftaktveranstaltung im Kölner Gürzenich. Nach einer thematischen Einführung über die Ziele und den Ablauf des Projekts lernten sich die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen teilnehmenden Schulen kennen, stellten sich gegenseitig ihre Schulen vor und nahmen in kleinen Teams an einem Brückenbau-Wettbewerb teil, in dem man seine physikalischen und technischen Kenntnisse einbringen konnte.

Foto: Nadias und Benjamins Team testen ihre Brücken. Wie viel Gewicht halten die Brücken aus Holzstäben aus?

In den Herbstferien folgt nun ein dreitägiger Workshop an der Uni Bonn, in dem den Teilnehmenden verschiedene Unterrichtsmethoden nähergebracht werden und erklärt wird, wie man eine Unterrichtsstunde o.ä. vorbereitet. Danach geht es in die Praxisphase in der Schule, in der z.B. Experimente mit jüngeren Schüler*innen im NW-Unterricht durchgeführt werden können, sich die drei EF-ler an MINT-AGs beteiligen oder Schüler*innen im DigiLab helfen können. So können die „erlernten“ Methoden angewendet und Erfahrungen als Lehrer/in gesammelt werden. Ob sich Nadia, Benjamin und Jan dann nach dem Abitur für das Lehramts-Studium entscheiden, bleibt natürlich noch offen.

Leitung des Programms am HBG: Birgit Neumann (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)