Account
Please wait, authorizing ...
×

Teilnahme an den Fußballstadtmeisterschaften Wettkampf II (Jahrgänge 2006-2008)

 

[FI] Da kein Vereinstorwart im Kader zur Verfügung stand, musste auf dieser Position improvisiert werden. Dies erwies sich direkt im ersten Spiel als großes Problem. Obwohl die HBGler das Spiel gegen das COJOBO-Gymnasium durchaus ausgeglichen gestalteten, gingen sie mit einem 0:3 Rückstand in die Pause. Alle drei Treffer wären jedoch haltbar gewesen. Zur Halbzeit rückte Leonard Steuernagel – eigentlich Verteidiger – auf die Torwartposition und machte seine Sache gut. Einen weiteren Gegentreffer musste er dennoch hinnehmen. Auf der Gegenseite verpasste Ilias Khalil nach schöner Kombination die große Chance auf den Ehrentreffer. Leider musste bereits im ersten Spiel mit Maximilian von Leoprechting ein wichtiger Spieler verletzungsbedingt für den Rest des Turnieres passen.

Das zweite Spiel gegen das Tannenbusch Gymnasium, den späteren Sieger, kann als die beste Leistung der Mannschaft bewertet werden. Anes Omerovic, einer der auffälligsten Spieler des gesamten Turniers, zeigte auf der „Sechs“ eine starke Leistung, während das Offensivtrio David Klemm, Qualid Zouay und Julius Reifenberg vorne immer wieder für Gefahr sorgte. Nach schöner Kombination besorgte Julius den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1. Das Spiel wog anschließend hin und her. Letztendlich konnte sich der Gegner aber doch mit 3:1 durchsetzen. Leider gab es die nächsten Ausfälle zu beklagen. Der zweikampfstarke Abwehrchef Özgür Gürel verletzte sich in einem Zweikampf und konnte fortan nur noch im Tor spielen, was wiederum bitter nötig war, da sich auch Leonard bei einer Rettungstat verletzte und nicht mehr an den weiteren Spielen teilnehmen konnte.

Für das dritte Spiel hatte sich das Team nun den ersten Sieg vorgenommen. Den zwischenzeitlichen 0:1 Rückstand drehte Julius Reifenberg mit einem vielumjubelten Doppelpack noch vor der Pause. Leider glich die COJOBO-Realschule direkt nach der Pause aus. Der Schock saß tief und der Gegner konnte zwei schnelle Treffer nachlegen. Ohne Auswechselspieler -mittlerweile fiel auch Ilias aus- fehlte die Kraft, um das Spiel erneut zu drehen, auch wenn Julius beinahe noch einen dritten Treffer landete. Stattdessen wurde das Ergebnis mit einem weiteren Gegentreffer deutlich.

Im letzten Spiel zeigte das stark dezimierte Team dann eine großartige Moral und Kämpferherz. Gegen den Vize-Stadtmeister von der Berthold-Brecht-Gesamtschule erkämpften sich die HBGler ein 0:0. Finn Neuschwander zeigte dabei im Mittelfeld eine starke läuferische Leistung und stopfte viele Lücken. Die auf Grund der vielen Ausfälle neu zusammengewürfelte Viererkette um Amil Sahinovic, Juri Geilen, Pawel Hussein und Tim Dresen verteidigte leidenschaftlich. Zudem rettet Schlussmann Özgür Gürel mehrmals bravourös und ermöglichte so einen versöhnlichen Abschluss.

Leider konnten das HBG nicht sein volles Potential ausschöpfen, da sich Großteile des 2006er-Jahrgangs im EF-Praktikum befanden. Trotz der teilweise deutlichen Ergebnisse verliefen die Spiele größtenteils auf Augenhöhe, sodass die vielen 2007ner im Kader im nächsten Jahr darauf hoffen, dass der Wettkampf außerhalb der Praktikumstage liegt und sie als älterer Jahrgang erneut ihr Glück versuchen können. Die 2006er wechseln in die Wettkampfklasse I (EF bis Q2).


Das HBG vertraten:


David Klemm, Julius Reifenberg, Pawel Hussein, Qualid Zouay, Tim Dresen, Maximilian von Leoprechting, Finn Neuschwander, Özgür Gürel, Anes Omerovic, Leonard Steuernagel, Juri Geilen, Ilias Khalil, Amil Sahinovic, Edin Avdic, Mussab Didri